Home
 
 
Österreich
Ostseeküste
Sachsen
Spanien
Thüringen
Türkei
Tunesien
USA-Tipps
 
 
Partner-Links
 
Impressum
Kontakt
 
Hauptseite
 
Billigflüge buchen

Österreich Reise-und Wandertipps - zu Tirol - Steiermark - Salzburger Land- Bildersammlung mit Tipps

Hier stelle ich einige Orte aus Österreich vor. Sie sehen meine Bilder und Reisetipps. Wandern Sie mit mir in den schönsten Gebieten Österreichs oder spazieren Sie durch einige Städte. Denn es ist immer gut, wenn man sein späteres Reiseziel aus verschiedenen Blickrichtungen betrachtet. Und mancher Hinweis, von jemandem

Berglisee im Paznauntal Festung Kufstein Das Kellerjoch aus Sicht St. Georgenberg Strans
Berglisee im PaznauntalFestung KufsteinDas Kellerjoch aus Sicht St. Georgenberg Stans

Übernachtungen

Ihnen gefällt die Gegend? Sie wollen in der Region übernachten? Hier finden Sie eine reiche Auswahl an Möglichkeiten: Hotels in Österreich

Reiseberichte aus dem Salzburger Land:

  • Fotospaziergang in Bad Gastein mit Tipps: Bad Gastein

  • Fotospaziergang in Flachau mit Tipps: Flachau

  • Hermann Maier Stätten Flachau: Hermann Maier

  • Aufstieg zum Grießenkareck bei Flachau mit Tipps: Flachau

  • Fotospaziergang an den Hochgebirgsstauseen Großglockner-Kaprun mit Tipps: Kaprun

  • Fotospaziergang durch Werfen mit Burg Hohenwerfen: Hohenwerfen

  • GPS-Wanderung zu den Jochberg Wasserfällen: Jochberg

  • Fotospaziergang an den Krimmler Wasserfällen mit Tipps und einer GPS-Wanderung durch das schönste Tal des Nationalparks Hohe Tauern, dem Krimmler Achental: Krimmler Achental

  • Fotospaziergang durch Liechtensteinklamm: Liechtensteinklamm

  • Fotospaziergang vom Pass Thurn zum Roßgruberkogel über die Panoramaalm mit Tipps der Möglichkeit des Download der GPS-Trackdaten: Roßgruberkogel

  • Abfahrt von der Panoramaalm über die Sonnalm zum Pass Thurn mit Tipps und der Möglichkeit des Download der GPS-Trackdaten: Pass Thurn

  • Fotospaziergang durch Salzburg: Salzburg

  • Fotospaziergang durch St. Johann im Pongau: St. Johann

  • Fotospaziergang durch Zauchensee: Zauchensee

  • Fotospaziergang um Zell am See: Zell am See 1

  • GPS-Wanderung von Zell am See nach Maishofen: Zell am See 2

Reiseberichte aus der Steiermark:

Reiseberichte aus Tirol:

  • Fotospaziergang am Achensee (Tirol) mit Tipps: Achensee

  • Fotospaziergang durch Hall (Tirol) mit Tipps: Hall

  • Fotospaziergang durch Innsbruck: Innsbruck

  • Fotospaziergang durch das Paznauntal: Paznauntal

  • Aufstieg zum Kellerjoch in den Tuxer Alpen - Pill, Pillberg: Kellerjoch

  • Spaziergang durch Kufstein: Kufstein

  • Bergwandern zur Rofanspitze im Rofangebirge - Maurach: Rofangebirge

  • Fotospaziergang durch Schwaz (Tirol) mit Tipps: Schwaz

  • Wandern in Weerberg und Kolsassberg: Weerberg

  • Aufstieg zur Weidener Hütte, Silberregion Karwendel - Weerberg: Weidener Hütte

Reiseberichte aus Osttirol:

  • Fotospaziergang durch Lienz: Lienz

Wo gibt es Casinos in Österreich?
Casino Baden, Casino Bad Gastein, Casino Bregenz, Casino Graz, Casino Innsbruck, Casino Kitzbühel, Casino Kleinwalsertal, Casino Linz, Casino Salzburg, Casino Seefeld, Casino Velden und Casino Wien.

Eine nützliche Sammlung mit Tipps und Strategien zu den beliebtesten Casino Spielen im Internet finden Sie bei Casinofreunde.com, dem nützlichen Casino im Netz. Informieren Sie sich über die bekanntesten Casino Spiele, wie etwa Roulette, Craps, Video Poker oder Black Jack und erfahren Sie, wo Sie die lukrativsten Casino Boni erwarten! Viel Spaß!

Bildschirmschoner zu den genannten Gebieten gibt es schon hier: Bildschirmschoner Österreich
Wallpaper zu den genannten Gebieten gibt es schon hier: Wallpaper Österreich

Weitere schöne Routen im u.a. Karwedelgebirge, den Kitzbühler Alpen und dem Kaisergebirge werden hier beschrieben:
www.klettersteige-online.de und www.kaisergebirge-online.de

Tipps zu Ferienwohnungen und Ferienhäusern finden Sie hier: www.fewo-direkt.de

Vignettenpreise Österreich Autobahn und Strecken-/Tunnelmaut

Autobahn:
Jahr: 72,60 Euro - 2 Monate: 21,80 Euro - 10 Tage: 7,60 Euro

Strecken-/Tunnelmaut
Tauernautobahn: 9,50 Euro; Karawankentunnel: 6,50 Euro; Bosrucktunnel: 4,50 Euro
Gleinalmtunnel: 7,50 Euro; Felbertauerntunnel: 10 Euro; Großglockner-Hochalpenstraße: 28 Euro
Gerlos-Alpenstraße 7 Euro; Arlbergschnellstraße: 8,50 Euro; Tauernschleuse: 17 Euro
Silvretta-Hochalpenstraße: 11,50 Euro; Timmelsjoch: 13 Euro

Wichtiger Hinweis:
Nutzer des Grenzübergangs Autobahn Kiefersfelden - Kufstein müssen immer noch aufpassen. Zurzeit läuft noch die Kulanzregelung, dass in diesem Autobahnabschnitt keine Vignettenpürfung stattfindet. Für diesen Abschnitt war ab 2007 die ursprüngliche Mautfreiheit aufgehoben worden. Die ursprüngliche Mautfreiheit sollte bewirken, dass die Orte Kiefersfelden und Kufstein nicht von einer Blechlawine überrollt werden, weil Nichtautobahnutzer dann schon in Kiefersfelden hätten abfahren müssen. Beachten Sie auch kurzfrisige Hinweise aud der Seite des ADAC.

Routenplaner

Zur Berechnung von Ausflugstouren empfehle ich den Routenplaner von www.veturo.com.

Allgemeine Reisehinweise zu Österreich

Allgemeine Lichtpflicht
Seit 01.01.2008 gilt in Österreich auf allen öffentlichen Straßen und Plätzen für alle Kraftfahrzeuge keine generelle Lichtpflicht mehr!


Warnwestenpflicht
Seit 01.01.2005 müssen alle PKW- und LKW-Fahrer bei Unfällen und Pannen eine anerkannte Warnweste tragen und auch bei Kontrollen vorweisen können! Aber auch Insassen, die das Fahrzeug verlassen müssen eine Warnweste tragen!


Einführung Winterreifenpflicht
Seit 01.01.2008 gilt in Österreich auf in der Zeit vom 1. November bis zum 15. April die Winterreifenpflicht! In der Zeit müssen bei winterlichen Verhältnissen (mit Schnee oder Eis) alle Fahrzeuge mit Winterreifen bestückt sein. Alternativ können aber Schneeketten benutzt werden. Das Fehlen bringt ein Bußgeld von 35 Euro ein. Geschieht das aber mit Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer, dann kostet es bis zu 5.000 Euro!


Allgemeine Bestimmungen für Österreich:

Impfbestimmungen:
Es bestehen keine Impfvorschriften.
Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Impfbestimmungen. Aktuelle Auskünfte erteilt der wissenschaftliche Informationsdienst des Tropeninstituts München unter www.fitfortravel.de.
Impfempfehlungen:
Generell: Tetanus/Diphtherie.
Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Impfempfehlungen. Auskünfte unter der oben genannten Adresse.

Einreisebestimmungen:
Österreich ist Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedsstaaten des Europarates vom 13.12.1957. Deutsche können demnach mit einem gültigen oder seit höchstens einem Jahr ungültig gewordenen deutschen Reisepass oder einem gültigen Bundespersonalausweis nach Spanien einreisen. Deutsche Kinderausweise werden anerkannt; Kinder unter 16 Jahren können auch einreisen, wenn sie im Pass eines Elternteils eingetragen sind. Alleinreisende Personen unter 15 Jahren sollten darüber hinaus auch eine polizeilich beglaubigte Einverständniserklärung der Eltern/Erziehungsberechtigten (möglichst mit spanischer Übersetzung) mitführen. Die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften an die von ihren Passagieren mitzuführenden Dokumente weichen z.T. von den staatlichen Regelungen ab. Bitte erkundigen sie sich vor Antritt der Reise bei Ihrer Fluggesellschaft (zitiert aus Quelle: Auswärtigesamt der Bundesrepublick Deutschland).
Hinweis 1:
Beachten: Fluggesellschaften können abweichende Vorschriften zur Gültigkeit der Dokumente festlegen. Sie könnten also durchaus nach Spanien einreisen, werden aber eventuell wegen ungültiger Dokumente von der Fluggesellschaft nicht mitgenommen!
Hinweis 2:
Achten Sie auch auf die Gültigkeit der Kinderdokumente, bzw dass sie richtig in Ihren Reisedokumenten eingetragen sind!
Ab dem 3. Juli 2004 gilt die Verordnung 998/2003/EG. Hunde, Katzen und Frettchen benötigen ab diesem Datum für die Einreise den für die gesamte Europäische Union gültigen EU-Pass für Haustiere mit einer gültigen Tollwutimpfung. Weitere Untersuchungen sind nicht vorgeschrieben. Außerdem müssen die Tiere entweder durch Tätowierung oder Microchip gekennzeichnet sein. Bis zum Juli müssen für Hunde und Katzen ein tierärztliches Gesundheitszeugnis und ein tierärztliches Tollwutimpfzeugnis vorgelegt werden. Die Impfung muss bei Ankunft mindestens 30 Tage zurückliegen und darf nicht älter als zwölf Monate sein. Das Gesundheitszeugnis darf nicht älter als zehn Tage sein. Beides muss im Internationalen Impfpass eingetragen sein. Kampfhundrassen unterliegen speziellen Beschränkungen. Nähere Informationen auch zu anderen Tieren erhalten Sie bei der zuständigen Vertretung in Deutschland.

Währung: Euro

Landesvorwahl: 0043
Notrufnummer: 112, Polizei: 133, Feuerwehr: 122
Bergrettung: 140, Rettungsdienst: 144, Seelsorge-Notruf: 142
ADAC-Auslandsstation in Österreich: 01-2512060
Stromversorgung/-spannung: 220 Volt, 50 Hertz

Verkehr
Gravierende Unterschiede zum deutschen Straßenverkehr gibt es nicht.

  • Einige Verkehrszeichen sind anders, wie z.B. das Schild Sackgasse.
  • Auch in Österreich darf der Fahrer im Auto nicht mit dem Handy telefonieren, sondern nur mit einer Freisprecheinrichtung.
  • Bei Radarmessungen wird in Österreich sofort der gemessene Wert verwendet. Es gibt keine Toleranz wie in Deutschland! Reizen Sie das Limit nicht aus, denn die Polizei greift strikt durch. Zeigen Sie lieber Einsicht und zahlen Sie am besten sofort, da gibt es keine Einträge ins Register.
  • In Österreich gilt die Promille Grenze im Straßenverkehr bei 0,5.
  • Beachten Sie die Mautpflicht auf Autobahnen. Kaufen Sie sich vorher unbedingt die Vignette. Das Anbringen der Vignette darf seit Dezember 2006 nur nach an der Frontscheibe hinter dem Rückspiegel oder an der linken oberen bzw. unteren Fensterseite erfolgen!
  • Vorsicht auch an Mautstationen von Tunneln! Es gibt dort oft verschiedene Spuren für PKW, LKW und Busse. Das falsche Einfädeln in die Spur wird von der Polizei mit 50 Euro bestraft. Die reinste Abzocke für einen kleinen Fehler.




  • beachten sie unbedingt das nächtliche Tempolimit in Österreich. In der Zeit von 22 Uhr bis 5 Uhr gilt mit Ausnahme der A 1 (Salzburg - Wien) und der A 2 (Wien - Villach) auf allen österreichischen Autobahnen für Personenwagen Tempo 110 (sonst 130 km/h). Es wird auf Schildern kaum darauf hingewiesen!
  • Die Tempolimits entsprechen denen in Deutschland. Auf der Autobahn gilt allerdings Tempo 130 und nur bei Anzeige 160 km/h. Ich bin noch nict geblitzt worden, aber die Strafen sollen wohl regional unterschiedlich sein.
  • In Österreich gibt es ein Tempolimit auf Grund erhöhter Schadstoffbelastung. Zusatz- IG-L- auf den Schilderbrücken der Autobahnen. Achtung: Bei Überschreitung dieser Tempolimits wir ein erhöhtes Bußgeld wirksam!
  • Parken Sie nicht leichtsinnig in Österreich. Die Strafen sind wesentlich höher als in Deutschland und es wird schneller abgeschleppt. Insbesondere die Kurzparkzonen in Österreich sind schwer zu erkennen. Nutzen Sie wenn möglich immer ein Parkhaus.
  • Aufpassen bei Verkehrsunfällen! Wenn es schon mal gekracht hat, kann es leicht zusätzlich 36 Euro teurer werden!. Grund ist die "Blaukichtsteuer" in Österreich. Ruft man nach einem Unfall die Polizei und es handelt sich nur um einen Blechschaden, bei der sich die Beteiligten schon geeinigt haben, dann wird die so ganannte Blaulichtsteuer von 36 Euro fällig. Nur bei Verständigungsschwierigkeiten (auch Sprache), Uneinigkeit, Wildunfällen, parkendes Auto angefahren und natürlich bei Verletzten, rückt die Polizei kostenlos an. Tipp vom ADAC: "Fragen Sie, wenn Sie die Polizei rufen, ob die Blaulichtsteuer anfällt."

Mitnahme von Tieren

Wer Tier ins Ausland mitnehmen möchte, muss einige Punkte beachten.
Mehr Infos gibt es Hier!

Reisekrankheiten

Die meisten Urlauber denken ja immer, mir passiert schon nichts. Lesen Sie sich diese Seite aber wirklich gut durch. Auch wenn die Infos zu Reisekrankheiten für Österreich nicht so gravierend sind, sollten Sie die Hinweis zur Organentnahme beachten:
Zu den Infos!

Was aber zu beachten ist: Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)
Die Übertragung erfolgt durch Zeckenstich, wobei leider schon ein Stich reichen kann. Eine Infektion von Mensch zu Mensch tritt allerdings nicht auf. Die Inkubationszeit: ca. 7–14 Tage, in Einzelfällen bis 28 Tage. Da Österreich zu den starken Zeckenbefallgebieten zählt, sollte man sich ausreichend informieren. Mehr Informationen zu den Zecken unter: Zecken





 

Zum Seitenanfang