Mit Tieren ins Ausland

 

zurück     Zum Seitenende  

Reisen ist für alle Tiere ein großer Stress. Man sollte deshalb Tiere lieber bei Freunden, Bekannten oder in Tierpensionen abgeben. Bei Fahrten in südliche Länder kommen im Sommerhalbjahr auch noch die Belastungsfaktoren hohe Temperatur und zusätzliche Insekten und Ungeziefer dazu. Dazu kommen auch noch die gesetzlichen Bestimmung die beachtet werden müssen:

  • Bei jeder Reise in einen EU-Mitgliedsstaat benötigen Sie für Haustiere, wie Hunde, Katzen, Frettchen, einen EU-Heimtierausweis.

  • Das Tier muss mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein. Bis 2011 gilt als Ausnahmeregelung noch die Tätowierung.



  • Das Tier muss eine gültige Tollwutimpfung besitzen.

  • Für Tiere, die jünger als drei Monate sind, können die Mitgliedsstaaten die Einreise gestatten, sofern für dieses Tier ein Ausweis mitgeführt wird und es seit seiner Geburt an dem Ort gehalten wurde, an dem es geboren ist, ohne dass es mit wild lebenden Tieren, die einer Tollwutinfektion ausgesetzt sein können, in Kontakt gekommen ist.

  • Mindestens 2 Wochen vor Reisebeginn sollten Sie mit der Verabreichung eines Ektoparasitikums (z.B. FRONTLINE) beginnen, damit sowohl Flöhe, als auch Zecken abgetötet werden und das Mittel gleichzeitig abschreckende Wirkung sowohl gegen Flöhe, als auch gegen Zecken, Stech- und Schmetterlingsmücken hat. Letzteres ist besonders für die Länder am Mittelmeer mehr als notwendig.

  • Vor jeder Mitnahme von Tieren muss man natürlich erst die Erlaubnis vom Urlaubsvermieter (egal, ob Hotel, Bungalow usw.) einholen, dass man auch Tiere mitbringen darf!

  • Viele Fluglinien transportieren keine Haustiere, oder nur zu bestimmten Jahreszeiten. Auch sind die Bedingungen des Transports (Größe der Käfige, Transport als Luftfracht oder in Kabine) von Fluglinie zu Fluglinie so verschieden, dass ich hier keine Empfehlungen geben kann. Bei Reisen mit dem Flugzeug unbedingt die Airline befragen, wie und in welchen Behältnissen die Tiere zu transportieren sind, und ob irgendwelche Fristen eingehalten werden müssen, bis dass das Tier beim Flughafen sein muss. Lassen Sie sich diese Bedingungen am besten per Fax zustellen. Die Gefahr ist sonst sehr groß, dass sie am Flaghafen mit dem Tier am Boden bleiben.



  • Beim Türkeiurlaub benötigen Sie ein Tollwutimpfzeugnis, dass mindestens 30 Tage aber alt ist, aber nicht älter als 12 Monate. Zusätzlich muss noch eine Impfung gegen Staupe bei Hunden und gegen Panleukopenie bei Katzen nachgewiesen werden. Zusätzlich brauchen Sie noch ein Gesundheitszeugnis für das Tier, dass vom Tierarzt ausgestellt und nicht älter als 8 Tage ist.
    Falle: Für die Ausreise müssen Sie zwar keinen EU-Heimtierausweis und den Mikrochip nachweisen, aber bei der Einreise (!!!) weil Sie aus einem Nicht EU-Land einreisen. Es durfte schon mancher zwar mit seinem Tier ausreisen, aber nicht wieder einreisen, zumindest nicht ohne große Schererein.

  • Beim Tunesienurlaub benötigen Sie ein Tollwutimpfzeugnis, dass mindestens 15 Tage alt ist, aber nicht älter als 12 Monate ist. Zusätzlich muss noch eine Impfung gegen Staupe bei Hunden nachgewiesen werden. Zusätzlich brauchen Sie noch ein Gesundheitszeugnis für das Tier, dass vom Amtstierarzt ausgestellt und nicht älter als 6 Wochen ist, verbunden mit der Bestätigung, dass innerhalb der letzten 6 Wochen vor Abreise am Herkunftsort keine ansteckenden Tierkrankheiten zu verzeichnen waren.
    Jagdhunde dürfen nicht eingeführt werden.
    Falle: Für die Ausreise müssen Sie zwar keinen EU-Heimtierausweis und den Mikrochip nachweisen, aber bei der Einreise (!!!) weil Sie aus einem Nicht EU-Land einreisen. Es durfte schon mancher zwar mit seinem Tier ausreisen, aber nicht wieder einreisen, zumindest nicht ohne große Schererein.

Bei Transport der Tier im Fahrzeug gelten die auch im Inland bestehenden Vorschriften und Empfehlungen, wie Tiere nicht im Sommer im geschlossenen Fahrzeug zurücklassen, und immer rechtzeitig Fahrpausen machen und den Tieren dabei regelmäßig Trinkwasser zu geben.

Hinweis:
Für die Richtigkeit der Angabe über nehme ich keine Gewähr, da sich auf diesem Gebiet zu schnell Änderungen ergeben können, und ich leider nicht immer auf dem Laufenden sein kann.

Letzte Aktualisierung: 19.07.2010

 

 

zurück

 

Hier geht es zur Startseite!   Zum Seitenanfang