Home Ernährung Fitness Gesundheit Hotel Wasser Wohlfühlen Pflanzen Kräuterfibel Kochen Sparen


Tipps für Wasseranwendungen und Wasserverwendungen

Wichtiger Hinweis:
Die nachfolgenden Tipps ersetzen auf keinen Fall eine medizinische Beratung, weil eine Selbstmedikation immer mit Risiko verbunden ist. Auch scheinbar harmlose natürliche Mittel können zu unbeherrschbaren Nebenwirkungen führen. Und wenn es nur eine Kreuzallergie bei Äpfeln ist, um nur ein Beispiel zu nennen.
Beachten Sie auch: Ich gebe meine Tipps aus besten Wissen und Gewissen. In vielen Fällen sind sich aber nicht mal die Experten einig. Das beste Beispiel sind die Ernährungstipps, die sich fast jährlich ändern.

Auf dieser Seite möchte ich in lockerer Form einige persönliche Tipps für Wasseranwendungen geben. Warum für Wasser eine ganze Seite? Weil es ohne Wasser kein Leben geben würde. Deshalb ist die Verwendung des Wassers so wichtig. Aber nicht, bloß um kleine Kinder mit der täglichen Wäsche zu erschrecken.
Experten sagen: Wasser ist das beste Arzneimittel!

Bedeutung des Wassers

Wasser ist in verschiedener Form (Blut, Urin, ...) das wichtigste Transportmittel im Körper, um Nähr- und Mineralstoffe zu den Körperzellen zu bringen und auf dem Rückweg die Abfallstoffe aus der Zelle wieder mitzunehmen. Deshalb:
Wassermangel auf Dauer bringt den gesamten Stoffwechsel irgendwann so durcheinander, dass nicht nur ein bisschen Durstauftritt, sondern sich richtige Krankheiten entwickeln können. Fehlt ausreichend Wasser, läuft der Stoffwechsel langsamer ab und man kann dann eben auch nur weniger Leistung bringen. Gerade Flüssigkeitsmangel ist oft (nicht immer) der Hauptfaktor bei der Entstehung von Harn- und Nierensteinen, sowie Stuhlverstopfung. Viele Kreislaufprobleme kommen vom nicht ausreichendem trinken, immer wieder in der heißen Sommerzeit zu beobachten.
Wenn man bedenkt, dass ein 70 kg schwerer Mensch zu wenigstens 40 kg aus Wasser besteht, unterstreicht das wohl die Bedeutung des Wassers. Von diesem Wasservorrat werden täglich rund 2,5 l in Form Harn und Stuhlgang, Ausschwitzen (ca. 20%) und durch die Ausatemluft (15%) ausgeschieden, das entsprechend wieder ergänzt werden muss.

Top

Durst

Wann bekommt man eigentlich Durst? Im Allgemeinen schon bei einem Verlust von 0,5% des Körpergewichtes. Das ist schon, bei o.g. 70 kg Person, wenn 0,35 l Wasser dem Körper fehlen! Leider wird dieses ernste Signal des Körpers wegen Arbeit, Stress usw. einfach überhört und unterdrückt. Wer dieses Durstgefühl öfter unterdrückt, verliert bald einen wichtigen Gesundheitsanzeiger. Wer Durst bekommt, hat einfach zu wenig getrunken!
Was bei uns der Hunger, ist beim Auto die Tankanzeige. Was bei uns der Durst, ist beim Auto die Ölstandsanzeige. Man kann beim Auto die Tankanzeige ignorieren. Irgendwann bleibt man stehen und das Auto geht nicht kaputt. Ignorieren Sie längere Zeit die Ölstandsanzeige ruinieren Sie sich den Motor oder er fliegt Ihnen bestimmt mal der Motor um die Ohren. Beim Durst ist es ähnlich!

Top


Heilsame Wasseranwendungen

Wasser ist zwar kein Allheilmittel, kann man eine ganze Reihe Probleme bei der Gesundheit beheben.
Zu den Wasseranwendungen

Top

Trinkbedarf

Wer also ca. 2,5 l je Tag Flüssigkeit ausscheidet, muss diesen Verlust im Laufe des Tages natürlich wieder ersetzen. Man muss allerdings nicht alles als Flüssigkeit trinken. Viele Nahrungsmittel enthalten Wasser in gebundener Form, z.B. Quark mit 50 % oder gar eine Gurke oder Melone mit bis zu 95 %, weshalb letztere ideale kalorienarme Durstlöscher auch für unterwegs sind. Deshalb muss man nur ca. 1,5 bis 2 l als Flüssigkeit zu sich nehmen.
Wer an heißen Tagen oder durch Sport zusätzlich einen Liter an Schweiß verliert (keine Seltenheit) muss dann allerdings 2,5 bis 3 Liter trinken!
Mehr Infos zu den Wasserarten

Top


Mit Wasser abnehmen?

Immer wieder melden sich Experten zu Wort, die laut verkünden, dass man mit Wasser abnehmen kann. Einige Tipps sind recht fragwürdig:

  • So wird gesagt, dass ein halber Liter Wasser einen Energieumsatz 50 Kalorien bringt und rechnet dann vor, dass man mit 2 l Wasser immerhin 200 Kalorien verbrauchen wird. Problem ist aber, man soll, ja muss eigentlich 2 Liter Flüssigkeit am Tag zu sich nehmen. Als kein zusätzlicher Verbrauch. Trinkt man aber diese 2 Liter zusätzlich, ohne das eine erhöhte Notwendigkeit (starkes Schwitzen wegen Temperatur oder körperliche Anstrengung), dann werden auf Dauer Kreislauf und insbesondere die Nieren unnötig belastet. Unnötig zugeführtes Wasser spült auch unnötig viele wichtige Mineralien aus dem Körper. Wenn diese vergessen ersetzt zu werden, dann schadet man sogar der Gesundheit.
  • Auch wird geraten, öfter kalt zu duschen, weil der Körper durch die Abkühlung der Haut gezwungen wird, innerlich Hitze zu produzieren, was in der Tat Energie verbraucht. Da es aber immer nur kurze Zeiträume sind, ist der Energieverbrauch doch nur rein rechnerisch. Auch wenn nur mit "blankem" Wasser (ohne Waschmittel) geduscht wird, wird immer wieder der Säureschutzmantel der Haut angegriffen und könnte auf Dauer zu enormen Hautproblemen führen. Wer abnehmen will, sollte sich wirklich richtig ernähren und ausreichend bewegen. Ist sicher gesünder, zumindest auf Dauer.


Top




Fliegen nach Tauchgang

Zwischen dem letzten Tauchgang und einem Flug sollten mindestens 24 Stunden Zeit liegen. Das umso mehr, je tiefer der Tauchgang war. Auch bei richtiger Dekompression befinden sich nach einem Tauchgang noch größere Mengen Stickstoff im Blut, die bei einem unmittelbarem Abflug nach dem Tauchgang in großen Höhen wieder freigesetzt werden und als Stickstoffbläschen die Blutgefäße verstopfen kann. Also nicht vormittags noch tauchen und abends mit dem Flieger nach Hause.

Top

Thalasso

Thalasso ist ein ganzheitliches Naturheilverfahren, dass die Kraft des Meerwassers nutzt. Indikationen sind Cellulite, Hautunreinheiten, Atemwegsbeschwerden, Stoffwechselstörungen und rheumatische Erkrankungen. Je nach Indikation kommt es zu Bädern, Schlammpackungen, Massagen und Aerosolanwendungen. Ein wesentlicher Bestanteil des Original - Thalassos ist dabei auch die Frische der Anwendungen. Frisches Meerwasser enthält nicht nur bestimmte Mineralien, die man sicher imitieren kann, sondern auch lebendige Mikroorganismen, die bestimmte Reaktionen des Körpers hervorrufen. Deshalb sollte man bei der Beurteilung eines Thalasso - Zentrums immer prüfen, ob auch wirklich frische Anwendungen möglich sind (Meerwasserentnahme durch Pipeline).
Es muss aber nicht immer Original-Thalasso sein. Es gibt es ganze Reihe helfender Anwendungsmöglichkeiten, die man auch zu Hause durchführen kann. Einige Tipps gibt es hier:
Zu den Thalasso-Tipps (Seite öffnet in separatem Fenster)



Top    
 
Hauptseite Impressum Gästebuch Kontakt Partner-Links
Home Ernährung Fitness Gesundheit Hotel Wasser Wohlfühlen Pflanzen Kräuterfibel Kochen Sparen